Smurfs Village – Android

Oktober 7th, 2011 No Comments »

Jetzt gibt es das beliebte Spiel auch für Android Geräte ab Android Version 2.2.

Das Spiel entspricht dem der iOS Version. Leider funktioniert es nicht besonders flüssig auf meinen Android Geräten (2.3.4 mit 1GHz und 800MHz mit 2.2). Die Benachrichtigung funktioniert nicht und die Minispiele mit Gyrosensor reagieren zu träge. Auch lässt sich die Musik nicht deaktivieren (nur der Komplette Ton!).

MyVillagePicture_1

Mehr Infos im Android Market.

Smurfs Village

Juni 19th, 2011 No Comments »

Smurfs für iPhone, iPad&Co

IMG_0055[1]

Ein tolles kleines Aufbauspiel mit vielen Extras ist Smurfs Village.

IMG_0053[1]

Neben dem üblichen Farming, bietet das Spiel kurze Actioneinlagen wie Tränke mixen (Beschleunigungssensoren) oder Angeln. Neben Gemüse und Früchten kann man auch Blumen anbauen, die je nach Anbauzeit mehr Gold und Erfahrungspunkte abwerfen.

IMG_0054[1]

Dank Facebook- und Gamecenteranbindung kann man mit Freunden Spielen, indem man gegenseitig Geschenke verteilt und sich um die Blumen der Anderen kümmert.

Durch die originale Lizens sind auch alle Schlümpfe dabei, die man vielleicht auch seiner Kindheit kennt. Zur Zeit wird Werbung für den kommenden Kinofilm gemacht.

IMG_0059[1]

Die App ist kostenlos bietet aber die Möglichkeit reales Geld per inApp Kauf in die Spielwährung Smurfberies tauschen. Mit einem Mac und etwas Hexeditorerfahrung kann man auch Cheaten… Anleitung, Cheats und mehr gibt es auf Anfrage. Auch bei uns im Forum.

Smurfs Village im iTunes Store

HTC Desire HD – Akkulaufzeit erhöhen

Januar 9th, 2011 No Comments »

Durch das 4,3Zoll Display und den anderen Stromverbrauchern, zieht das HTC Desire HD schnell den Akku leer. Manche Benutzer sprechen von weniger als acht Stunden Laufzeit. Mit gut konfigurierter Software ist es ohne weiteres möglich Tage das Telefon zu nutzen ohne an die Steckdose zu müssen.

htc

1. Unnötiges Abschalten

GPS, WiFi, UMTS und Bluetooth braucht viel Energie. Für das schnelle Ab- und Anschalten der Funktionen bietet sich ein Widget für einen der Homebildschirme an.

2. Hintergrundprogramme abschalten und überwachen

Es gibt für Android viele Taskmanager und Taskkiller. Meine Erfahrung damit ist jetzt differenziert. In einem Fall verbrauchte der Taskmanager soviel CPU Leistung, das diese den Akku schneller leerte als es einem lieb war. Zu anderen funktionieren Tools wie Autokiller sehr zuverlässig und killen Prozesse die im Hintergrund laufen und nicht mehr gebraucht werden. Batteriemonitore und Battery Apps haben sind auch ein zweischneidiges Schwert. Diese sollte man auch weglassen und stattdessen Android System Info von Electric Sheep nutzen. Neben einer sehr genauen Anzeige von Stromverbrauchern zeigt dieses Programm Prozesse, Logs, Tasks und generelle Systeminfos an. Neben aktueller Batterieanzeige zeigt das Programm auch eine History aller Programme und deren Stromverbauch an.

system

3. JuiceDefender

Ich nutze JuiceDefender als Tool zum Stromsparen. Funktioniert recht gut da die Voreinstellungen brauchbar sind. Man kann das ganze noch etwas feiner Einstellen, zum Beispiel kann man Zeiten definieren wo man das Telefon mehr oder weniger Schlafen schickt. Die Ultimate Version von JuiceDefender (UltimateJuice) hat noch mehr Einstellmöglichkeiten und kostet €3,99.

juice

Mit diesen Tricks ist ein ohne weiteres möglich mit dem HTC Desire HD mehr als zwei Tage ohne Steckdose auszukommen. Mein Rekord liegt bei 2d und 14h, dabei habe ich ~20 SMS, Email geschrieben, meine Postfächer und Socialnetworks automatisch synchronisiert und ~60min Telefoniert sowie etwas WordDrop gespielt und im Internet recherchiert.

App der Woche – StarDunk

Oktober 25th, 2010 No Comments »

StarSunk ist eine Free2Play App für das iOS Gamecenter. Einfach ausgedrückt – Basketball im Weltraum. Was jetzt nicht besonders aufregend klingt ist aber ein spannendes Spielprinzip was süchtig machen kann.

sd_1

In einem Zeitlimit von zwei Minuten muss man so viele Körbe wie möglich werfen. Der Ausgangspunkt der Würfe bei jedem Wurf zufällig gewählt. Je weiter weg vom “Korb” desto mehr Punkte gibt es. Extras kann man freispielen in dem man die hinter dem Korb befindlichen Flächen mit dem Ball berührt. Wenn alle vier Flächen leuchten bekommt man Extras wie mehrere Bälle gleichzeitig oder einen größeren Korb.

sd-3

Da es ein Spiel fürs Gamecenter ist, kann man sich mit allen anderen Spielern weltweit messen. Der Onlinemodus zeigt dabei in Echtzeit an welcher Platzierung man sich von den gerade am Contest teilnehmenden Spielern befindet. Am Ende eines Turniers kann man sehen woher die Spieler kommen und wie viele Punkte sie erspielt haben. Im Onlineturnier kann man durch Combos verschiedene Errungenschaften und Bälle freispielen. Die Bälle haben unterschiedliche Eigenschaften, die je nach Spielweise Vorteile bringen.

sd-4

Seine Erfolge kann man nicht nur per Gamecenter mit anderen Teilen, sondern auch per Twitter und Facebook veröffentlichen, die Schnittstellen dafür sind im Programm enthalten.

Zu den Kosten: Das Spiel ist kostenlos zu spielen, jedoch wird man nach jeder Runde mit einem ganzen Werbebildschirm genervt. Im Menü und ab und zu im Spiel wird ein Werbebanner eingeblendet. Wer dies nicht ertragen will, kann für €1,59 per Ingamekauf die Werbung entfernen. Für €0,79 kann man sich andere Hintergründe für das Spiel runterladen.

Fazit:

Kleines, spannendes und motivierendes Spiel zum kurzfristigen Zeitvertreib.

StarDunk im iTunes Store