Atomprozessoren eine aktuelle Übersicht

September 19th, 2010 No Comments »

Letztes Jahr habe ich diese Übersicht erstellt. Nun ist es mal wieder Zeit die aktuellen Atomprozessoren vorzustellen. Intel war fleißig und hat eine neue Generation der leistungsschwachen aber dafür energiesparenden Prozessoren zu entwickelt. Die aktuelle Generation hat den Codenamen Pineview und enthält wie die aktuellen Core i und alle AMD Prozessoren einen integrierten Speichercontroller für DDR2 bzw. DDR3 RAM. Dazu gesellt sich ein integrierter Grafikkern (GMA 3150). Alle neuen Atoms werden in 45nm Prozess gefertigt und werden mit 0,8–1,175 V angesteuert. Da der Chipsatz nun wegfällt ist es für Chipsatzhersteller schwieriger in Intels Geschäft einzugreifen. Einzig NVIDIA bindet den beliebten ION Grafikkern per PCI Express 1x an den Prozessor an. Damit kann auch der neue Atom mit HD Material umgehen und je nach Gebrauch den ION als CUDA Device zuschalten.

Die für Netbooks gedachten CPUs Atom N450 bis N570 können ihre Spannung sowie den Takt per Intel EIST verringern. Dieses Feature fehlt den Single –und Dualcore Atoms der Baureihe D410 bis D525. Prozessoren mit der Typenbezeichnung xx5 können zudem mit DDR3 Speicher umgehen. Die neuste Version ab N550 (Dualcore) kann nur noch DDR3 Speicher ansprechen. Neu ist der 64Bit Code den jetzt alle Atoms verstehen, die Version N470 hat zudem noch den SSE4.1 Befehlscode integriert. Alle andere Versionen müssen wie gehabt mit MMX-SSE3 auskommen, Hyper-Threading hat Intel beibehalten. Die Virtualisierungsfunktion Intel VT beherrschen die Prozessoren dagegen nicht.

atom_0711a

Diese Übersicht wurde Juli 2011 aktualisiert.

Asus EeePC 1000H – Intel Atom

Oktober 18th, 2008 No Comments »

Etwas zu den inneren Werten des neuen großen EeePCs. Neben der normalgroßen Notebookfestplatte ist der Prozessor aus Intels neuer Atomreihe wohl das Interessanteste an dem neuen EeePC.

Zur Zeit sind nur drei Arten von Intels Atom auf dem Konsumermarkt zu finden. In den Netbooks werkelt der Intel Atom 270, in verschiedenen Nettops der Atom 260 und in naher Zukunft der Atom 330. Die Prozessoren unterscheiden sich nur in ihrem TDP (Thermal Design Power), ihren Stromsparfunktionen sowie der 64Bit Verarbeitung. Der Atom 260 hat ein TDP von nur 2,5Watt und beherrscht Intels Enhanced Speedstep (siehe Bilder weiter unten). Die Nettoptypen besitzen zudem Intels 64Bit Befehlssatz und haben ein TDP von 4 respektive 8 Watt für den Doppelkern Atom 330 ohne Speedstep. Der Takt von 1,6GHz bei einem FSB von 533MHz, sowie der 512KByte große Cache und die Befehlssätze MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3. Bei dem Doppelkern Atom 330 handelt sich einfach um zwei Atom 270 auf einem Träger.

Die verschiedenen Speedstep Zustände im Überblick:

 

cpu-z1cpu-z2cpu-z3cpu-z5

Auf der Homepage von Intel findet man eine ganze Menge Infos und Dokumente die den Atomprozessor betreffen: Intel Webseite zu ATOM

Als einzigen “Benchmark” habe ich bisher BOINC benutzt, zu mehr fehlte mir bis jetzt die Lust ;)

Im SSE optimierten Seti@Home erreichte der Atom 260 im EeePC 1000H folgendes Ergebnis:

boinc

Ausführliche Benchmark’s findet man z.B.: auf dieser Webseite. Je nach Lust und Laune werde ich die gängigen kostenlosen Benchmarkprogramme ausprobieren.