Fundstück der Woche

April 30th, 2008 No Comments »

Das Fundstück der Woche ist diesmal eine 19 Jahre alte DOS International. Die Ausgabe 04/1989 beinhaltet einen dicken BASIC Teil mit QuickBASIC Werkstatt sowie einem Einzeilerwettbewerb. Unter Aktuelles findet sich ausserdem eine kurze Notiz zum Thema EISA, indem über die Details der neuen EISA Spezifikation spekuliert wird. Getestet werden unter anderem zwei Drucker von Schneider und Sharp. Die Hauptartikel drehen sich um Speichererweiterung und Benutzeroberflächen, inkl einer Marktübersicht von Windows Applikationen.

DOS_04_1989

Die interessantes Werbung im Heft ist von Philips in der ein Flachdisplay beworben wird:

philips_reklame

Bei den Spieletest gibt es zwei Klassiker des Simulationsgenres, zum einen Battlehawks 1942 und F-19 Stealth Fighter:

[...]Es ist schon erstaunlich, daß es die Simulation eines Flugzeugs gibt, das absolut geheim ist. Was die Öffentlichkeit bis vor kurzem davon wusste, war, daß die Air Force eine solche “Kiste” in den Dienst stellt un schon einige vom Himmel gefallen sind.[...]

f19

[...]F-19 Stealth Fighter wurde mit einer luxuriösen Verpackung versehen – von innen wie von außen nur vom Feinsten. Das Handbuch ist grafisch und inhaltlich perfekt gestaltet. Als Leckerbissen gibt es vier Farbkarten der Einsatzgebiete und Tastaturschablonen.[...]

F19-2

[...]Wenn Sie in Deutschland “herumdüsen” werden Sie das Mittelgebirge und die Alpen sehen (Achtung, hochziehen!), Hamburger Brücken überfliegen, und wenn Ihre Mission erfolgreich ist, vielleicht in Frankfurt landen. [...]

Das Spiel kann mittlerweile im Internet heruntengeladen werden, in wie weit dies legal ist kann ich nicht sagen. Die Webseite führt es unter Abandonware.

Mac vs PC SouthPark Edition

April 25th, 2008 No Comments »

Hier mal zwei Mac vs PC Clips im SouthPark Style. Ziemlich gut gemacht mit SouthPark Studio.

 

Mac vs PC vs Linux

PS3 vs Wii

April 24th, 2008 No Comments »

Viele werden die Mac vs. PC Werbespots kennen. Die gibts auch mit Playstation 3 und Nintendo Wii:

Umzug mit Opera&Co

April 18th, 2008 No Comments »

Neuer PC? Computer mit Windows neu aufgesetzt? Alle Eure E-Mails und Favoriten weg?

Eine kurze Vorarbeit ist nötig, damit ihr die unten aufgeführten Verzeichnisse seht bzw. auch lesen und beschreiben könnt. In der Windows Explorer Ordneransicht müssen die versteckten Verzeichnisse sichtbar sein.

ordner

Hilfreich ist auch, auf dem alten System das Verzeichnis Dokumente und Einstellungen, für alle lesbar zu machen, um ggf. eine spätere Fehlermeldung entgegen zu wirken.

Zuerst müsst ihr auf dem neuen System alle eure Browser und Mailprogramme installieren.

Opera

Alle Daten (Emails, Lesezeichen, Kontakte, Skins etc.) findet ihr im Verzeichnis: C:\Dokumente und Einstellungen\dein Benutzername\Anwendungsdaten\Opera in diesem Ordner befinden sich die Unterordner Mail und profile. Alles auf den neuen Computer kopieren und schon habt ihr alle eure Daten wieder. Falls es nicht geklappt hat, Verzeichnis löschen, Opera starten/schließen und den Kopiervorgang wiederholen.

FireFox

Alle Daten (Lesezeichen, Addons, Themes etc.) findet ihr im Verzeichnis: C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox  Diesen Ordner auf den neuen Computer kopieren und schon habt ihr alle eure Daten inkl. den Addons wieder.

Flock

Alle Daten (Lesezeichen, Logindaten der Web 2.0 Seiten etc.) findet ihr im Verzeichnis: C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Flock\Browser Diesen Ordner auf den neuen Computer kopieren und schon habt ihr alle eure Daten wieder.

Thunderbird

Die ganzen Postfächer mit allen Emails, sowie die Kontakte und Termine speichert Thunderbird im Ordner: C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Thunderbird Das Kopieren kann etwas dauern, kommt auf die Größe des Postfaches an.

Das erst einmal für den Anfang. Wenn ich Zeit und Laune habe erweiter ich dieses Tutorial.

Offline Bloggen :D

April 15th, 2008 No Comments »

Viele Nutzen WordPress als Content Management System (CMS). Der Nachteil ist dabei meist, daß man nur per Online BackEnd Artikel schreiben kann. Mittlerweile gibt es einige Tools die einem ein einloggen auf der Webseite per Browser ersparen. Mein Favorit unter den Desktop Bloggern ist BlogDesk. Das kleine kostenlose Windowstool kann mit den meisten CMS und Blogsystemen wie WordPress, Drupal, Serendipity, ExpressionEngine sowie einigen Bloghostern wie Blogg.de umgehen.

Die jeweiligen Systeme werden automatisch erkannt (inkl Kategorien), nach kurzem Test der Verbindung und verschiedener Einstellungen kann man sofort loslegen.

Nach meinem Test der verschiedenen OfflineBlogger, definitiv meine Empfehlung, schon allein weil es unter Windows 2003 funktioniert.

Jetzt fehlt nur noch eine Linuxvariante :D